Gemeinden mit 2500 Millionen Euro Schulden in ausgelagerten Betrieben

Die Gemeinden haben in insgesamt 1276 ausgelagerten Betrieben 2,5 Milliarden Euro Schulden geparkt. Diese ausgelagerten Betriebe sind aus steuerrechtlichen Gründen entstanden. Mit dem Umweg einer Betriebsgründung konnten sich die Gemeinden Millionen an Umsatzsteuern vom Finanzamt zurück holen. Die Schulden müssen in den Rechnungsabschlüssen der Gemeinden als Haftungen dargestellt werden.

Quelle: Kommunalnet
Quelle: Kommunalnet

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>